ABGESAGT – Nachholtermin: 26.04.2021! Kirchenvisionen #Kirche2030 – „Kirche als Netzwerk oder flächendeckende Versorgung? Ideen und Konzepte für die Zukunft des pastoralen Raums“

Event-Details

  • Donnerstag | 21. April 2020
  • 19:30
  • Katholische Akademie der Erzdiözese Freiburg, Wintererstraße 1, 79104 Freiburg im Breisgau

ABGESAGT! Nachholtermin am 26.04.2021

Die Volkskirche, die Sozialgestalt von Kirche der vergangenen Jahrhunderte, ist in Deutschland an ihr Ende gekommen. Eine flächendeckende Versorgung der Gläubigen mit kirchlichen Dienstleistungen und Angeboten ist aufgrund des zunehmenden Mangels an Priestern und Finanzen nicht mehr möglich. Aber auch die „Pfarrgemeinde“, das Leitbild von Kirche seit den 1970er Jahren, mit engagierter „Kerngemeinde“, konzentrischen Kreisen von mehr oder weniger verbundenen „Gemeindegliedern“ und flüchtigen Rändern funktioniert immer weniger.

Welche neuen Ideen und Konzepte für die Zukunft kirchlichen Lebens gibt es? Was bedeutet hierbei, Kirche als Netzwerk zu denken?

Im Kontext der Fragen, die durch den pastoralen Prozess in der Erzdiözese Freiburg „Kirchenentwicklung 2030“ aufgeworfen sind, wird uns der ausgewiesene Bochumer Pastoraltheologe Prof. Dr. Matthias Sellmann alternative Modelle kirchlicher Präsenz und Organisation vorstellen. In die anschließende kritische Diskussion bringen Prof. Dr. Bernd Hillebrand (Katholische Hochschule Freiburg) und Theresa Seng (Bund der Deutschen Katholischen Jugend, Erzbistum Freiburg) ihre Perspektiven als Mitglieder des Diözesanrats der Erzdiözese Freiburg bzw. von dessen Ausschuss Kirchenentwicklung ein.