Kirchenvisionen #Kirche2030 – „Weiberaufstand – die Vision einer gerechten Kirche“

Event-Details

  • Freitag | 10. January 2020
  • 19:30
  • Aula (1. OG, KG I, Platz der Universität 3, Freiburg) (Achtung: Raum hat sich geändert! Aus Platzgründen findet die Veranstaltung in der Aula und nicht im HS 1015 statt.)

„Je älter ich werde, je mehr Erfahrungen ich mit und in der katholischen Kirche gesammelt habe, desto mehr fallen mir die Nadelstiche auf. Die selbstverständlichen Benachteiligungen, die Ignoranz, die Arroganz, die sich als Demut tarnt, das Nicht-Ernstnehmen, nur weil das Gegenüber eine Frau ist. Würde man so handeln und reden, weil dieses Gegenüber eine dunkle Hautfarbe hat, dann wäre man Rassist. Handelt und redet man so, weil das Gegenüber eine Frau ist, was ist man dann? Katholisch.“ (Christiane Florin)

Seit dem Jahr 2019 macht die Aktion „Maria 2.0“ mit zahlreichen Aktionen auf die Situation aufmerksam, dass Frauen der Zugang zu Weiheämtern in der katholischen Kirche verwehrt bleibt. Christiane Florin hatte mit ihrem Buch „Weiberaufstand – Warum Frauen in der katholischen Kirche mehr Macht brauchen“ die Debatte bereits 2017 durch ihre provokanten Thesen neu entfacht. Sie stellt die Grundlagen lehramtlicher Argumentation nicht theologisch, sondern von deren alltäglicher Plausibilität in Frage und fordert das gleiche Recht für Frauen ein. Als Politikwissenschaftlerin stellt sie zugleich auch die Frage nach der Verteilung von Macht in der Kirche.
Doch: Welche positive Vision von Kirche folgt daraus? An diesem Abend stellt Christiane Florin ihre Vision einer gerechteren Kirche zur Diskussion.

Kirchenvisionen mit Dr. Christiane Florin (Deutschlandfunk)

Hier geht’s zum Lageplan